Einsatzbereiche für das CRM-System von Salesforce Praxis-Beispiele

Informationen über Produkte und Dienstleistungen sind heutzutage digital und auf den unterschiedlichsten Kanälen schnell abrufbar. Das hat die Erwartungshaltung von Kunden verändert und stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen. Es gilt, das Kundeninteresse zu wecken und Verhaltensmuster auszuwerten.

Statt stetig neue Kunden zu akquirieren, möchten immer mehr Unternehmen brach liegende Potentiale bei bestehenden Kunden nutzen und CRM-Systeme wie das von Salesforce können dabei helfen. Doch funktioniert das auch in jeder Branche? - Ja, das tut es! Wir möchten Ihnen deshalb hier anhand von einigen Beispielen zeigen, dass den praktischen Einsatzbereichen von Salesforce Cloud-CRM-Systemen praktisch keine Grenzen gesetzt sind.

Allgemeines zum Einsatz von Salesforce

Salesforce ist eine starke Software, bei der es besonders schwer ist, den großen Mehrwert für Unternehmen in wenigen Worten zusammenzufassen. Grundsätzlich basieren nahezu alle Produkte von Salesforce auf der Idee, Kundendaten oder eng verwandte Informationen in einem sogenannten CRM-System zentral zu speichern. Was erst einmal banal klingt, kann in vielen Unternehmen enorme Potentiale aktivieren. Neben Informationsverlusten durch intransparente Prozesse sind viele Beziehungen zwischen Kunden und Unternehmen eine Blackbox, bei der niemand wirklich genau weiß warum oder warum es gerade nicht zum Kaufabschluss kommt.

Mit Salesforce lassen sich diese Probleme in weiten Teilen beseitigen, weil alle relevanten Daten nicht nur erfasst, sondern auch intuitiv und kundenbezogen gespeichert werden. Hierfür stehen verschiedenste Teil-Produkte zur Verfügung. Diese kurze Zusammenfassung ist natürlich sehr oberflächlich. Wir möchten aber im Folgenden zeigen, dass mit dem Grundgerüst des Salesforce CRM-Systems sehr spezifische Lösungen entwickelt werden können, die zu jeder Branche passen.

EinsatzbereichMöglichkeiten
MaschinenbauM2M, verbesserter Service, Fernwartung
AutomobilindustrieBessere Kauferfahrung, verbesserte Analyse von Kauf-Entscheidungen
FinanzdienstleistungenBesserer Überblick über alle Transaktionen, KI antizipiert Bedürfnisse
KonsumgüterindustrieUmfragen und Feedback vom Vertriebsteam können zentral Verwaltet werden
HandelBessere Kaufberatung durch übersichtliche Kauf-Historie
Life SciencesPatientenakten samit früherer Krankheiten sind für Ärzte leicht einsehbar
Medien und TelekommunikationSpezifischere Angebote für jeden Kunden
Non ProfitKostenlos oder sehr günstige Konditionen

Empfohlene Unternehmens-Größe

Hinsichtlich der Einsatzbereiche für Salesforce stellt sich natürlich auch die Frage nach der Unternehmensgröße. Macht die Anschaffung nur in finanzstarken Konzernen Sinn, oder können auch kleinere Unternehmen davon profitieren? Tatsächlich gibt es keine Einschränkung hinsichtlich der Unternehmensgröße, weil der modulare Aufbau der Salesforce Produkte eine sehr gute Skalierbarkeit erlaubt - ab 25 Euro pro Monat kann man deshalb schon mit Salesforce loslegen.

Bei einem StartUp Unternehmen haben sich betriebsinterne Prozesse noch nicht gefunden und eine gemeinsame Arbeitsoberfläche muss zunächst geschaffen werden. Dennoch besitzt ein Startup mit einer innovativen Idee oft ein erhöhtes Wachstumspotential. Bereits zum Start des Unternehmens kann man auf einige Salesforce Produkte zurückgreifen, um das Potential voll auszuschöpfen. Mit der Nutzung einer Marketing Cloud wird die Aufmerksamkeit der Kunden auf bestimmte Produkte gelenkt und personalisierte und ansprechende E-Mails wecken beim Kunden ein interesse. Zusätzlich werden die sozialen Medien in die Kampagne gezielt mit eingebettet.

Für kleinere und mittelständische Unternehmen ist der Begriff “Digitalisierung” oftmals ein verhasstes Modewort ohne Tiefe - das muss aber nicht so sein! CRM-Systeme wie das von Salesforce sind ideal geeignet, um in die Digitalisierung hineinzuschnuppern. Fast jeder Mitarbeiter besitzt schon ein Smartphone und ist damit mobil. Mit Salesforce lässt sich auch der Arbeitsplatz von einem fixierten Ort loslösen. Schnell können beispielsweise von der Kunden-Baustelle Fotos in die Cloud hochgeladen werden und sind direkt für alle Beteiligten (auch im Büro am PC) sichtbar.

Großunternehmen besitzen oftmals verschiedenen voneinander isolierte Datenbanken. Es entstehen kleine Datensilos, auf die nicht jeder Mitarbeiter Zugriff hat. Zudem erhöht ein schnelles Wachstum den Druck auf die IT-Abteilung, da mehr Mitarbeiter und Aufträge auch eine höhere Anforderung an die Software stellen. Ein System muss mit dem Firmenwandel weiterentwickelt werden, um weiterhin eine Unterstützung sein zu können. Besonders bei einem sehr hohen Kundenaufkommen kann schnell der Überblick verloren gehen. Dabei ist die personalisierte und zielgerichtete Vermarktung doch so entscheidend für die Umsatzsteigerung. Über die Marketing-, Sales- und Service-Cloud können große Unternehmen ihre Kundendaten zusammenführen und in einer umfassenden Kundenplattform bündeln. Beispielsweise werden so nach einem erfolgreichen Abschluss die Vertragsdaten automatisch in Salesforce integriert. Dies ermöglicht einem Unternehmen, dem Kunden gezielte Angebote zu offerieren.

UnternehmensgrößeVorteileNachteile
StartupViel Basis-CRM-System für wenig GeldAufwändigere Systeme sehr teuer
MittelstandIdealer Einstieg in DigitalisierungBeratung notwendig
KonzernBei großer IT-Abteilung sind manche Features redundant, was die Software unnötig teuer machtSalesforce funktioniert am besten mit modernen Arbeitsprozessen, die in großen Unternehmen nicht so leicht eingeführt werden können

Salesforce im Maschinenbau nutzen

Ein Maschinenausfall zu einem unpassenden Zeitpunkt kann die gesamte Produktion lahm legen. Agilität und Schnelligkeit sind für Betriebe entscheidend, wenn sie erfolgreich am Markt agieren wollen. Besonders mittelständische Betriebe haben oftmals nur die Möglichkeit, auf einen Fehler spontan zu reagieren. Eine Wartung oder Reparatur kostet Zeit und Geld. Falls das benötigte Ersatzteil für die Maschine nicht vorrätig ist, stoppt die Produktion.

Die Service Cloud von Salesforce kann einen spontanen Ausfall verhindern. Bei der Nutzung einer M2M (Machine to Machine) Verbindung übermitteln Maschinen, die beim Kunden im Einsatz sind, automatisiert Informationen an das System. Diese werden ausgewertet und ermöglichen eine Vorhersage über den Zustand und notwendige Serviceleistungen. Bereits bevor die Maschine stoppt, können Fehler erkannt werden. Das passende Ersatzteil wird beschafft und die Maschine kann zu einem selbstgewählten Zeitpunkt gezielt angehalten werden. Das nennt sich Predictive Service. Eine Serviceleistung wird erkannt, noch bevor der Kunde den Fehler bemerkt.

Mit der Vernetzung von Mensch, Maschine und dem Produkt übernimmt Salesforce die gesamte Produktionslogistik. Ein großer Schritt in der Entwicklung zur intelligenten Fabrik. Auch Zu- und Ausliefer können über die Plattform organisiert und koordiniert werden. Engpässe werden vermieden und Leerfahrten minimiert. So genannte End-to-End Prozesse werden automatisiert.

Zudem wird die Software mehrmals jährlich automatisch aktualisiert. In der Maschinenbaubranche, in der sich technische Neuerungen rasant etablieren, ist es notwendig auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Über die Cloud arbeitend, muss eine Update nicht mehr auf jeder Maschine oder jedem Computer lokal installiert werden. Eine enorme Zeitersparnis.

EinsatzbereichAnwendungs-Beispiel
MaschinenbauMachine to Machine (M2M) Verbindung
 Verhinderung von Engpässen und Leerfahrten durch Automatisierung der End-to-End Prozesse
 Automatisierte Aktualisierung über Anbindung von Maschinen an Cloud

Salesforce für die Automobilindustrie

Autonomes Fahren ist längst keine reine Science-Fiction Erfindung mehr. Digitale und technische Neuerungen sind in der Automobilindustrie angekommen. Kraftfahrzeuge werden auf der ganzen Welt vertrieben und es bestehen weltweite Händlernetzwerke. Nur schwer ist es möglich, ein global einheitliches Bild der Kundeninteressen abzubilden. Hier lohnt sich ein Cloud-basiertes System, was in allen Ländern auf dem selben Stand ist.

Der Vertrieb ist komplex organisiert und benötigt ein effizientes und einfach zu bedienendes System. Mit Salesforce, speziell der Marketing Cloud, können Sie die Resonanz des Kundens über getroffenen Entscheidungen direkt filtern und sichtbar machen. Der Mensch benötigt nicht täglich ein neues Auto, sondern es gilt, den Kunden langfristig an das Unternehmen zu binden. Mit der Hilfe eines CRM-Systems können Service-Intervalle optimal überwacht oder auch Angebote für ein neues Fahrzeug zum richtigen Zeitpunkt unterbreitet werden. Läuft beispielsweise die Garantie eines Zubehörteils aus, wird das vom System erkannt und kann als Chance genutzt werden, um in Kontakt zu treten, oder ein neues Angebot zu unterbreiten.

Zahlreiche Automobilhersteller werben um die Gunst des Kunden. Es gilt, stets am Puls der Zeit die Kundeninteressen im Auge zu behalten. Über die Social Studio Anwendung in der Marketing Cloud von Salesforce können Sie kanalübergreifende Umfragen erstellen und Kundenmeinungen einholen. In Der Automobilbranche spielen Emotionen eine große Rolle, ein Auto steht auch immer für einen gewissen Lifestyle. Selbst banale Fragen, ob der Vorführwagen lieber eine gelbe oder blaue Farbe haben sollte, können über soziale Plattformen beantwortet werden.

Die Nutzung der Salesforce Daten von unterwegs, hat für den Kundenservice einen großen Vorteil. Bereits bevor der Servicemitarbeiter beim Kunden eingetroffen ist, hat er Auskunft über Modell, Jahrgang und Störung des Autos. Die benötigten Ersatzteile können im Voraus auf Verdacht eingepackt werden und ermöglichen eine Beschleunigung der Hilfeleistung. Mit Hilfe der mobilen Salesforce App hat der Mitarbeiter bereits bei der Ankunft alle nötigen Daten parat. Die “Digitalisierung” in der Automobilbranche führt dazu, dass Unternehmen sich von einer Zettelwirtschaft, basierend auf Papierdokumenten, entfernen und sich hin zu einem Arbeiten mit digitalen Workflows entwickeln.

EinsatzbereichAnwendungs-Beispiel
AutomobilindustrieCRM-System überwacht Service-Intervalle
 Mobile Salesforce App sorgt für Optimierung des Kundenservice vor Ort
 Global einheitliches Kundenbild durch Verknüpfung verschiedener Datensilos der Händler in einer Plattform

Salesforce für Banken und Finanzdienstleistungen

Das Finanzwesen erlebt in den letzten Jahrzehnten einen Umbruch. Kunden können heutzutage alle Geschäfte online abwickeln. Doch das macht die Kundenberatung nicht überflüssig. Es ist ein Drahtseilakt zwischen der Bereitstellung von Informationen im Internet und der persönlichen Beratung in einer Filiale. Hier kann die Service Cloud von Salesforce genutzt werden, um eine dauerhafte Erreichbarkeit zu ermöglichen. Kundenfragen werden so auch außerhalb der Öffnungszeiten personalisiert beantwortet.

Sogenannte FinTechs, die für den Kunden alle Finanzleistungen übernehmen, ermöglichen beispielsweise eine Integration von Kreditkartenzahlung auf Internetseiten und haben den Markt nach der Bankenkrise 2009 mit neuen Innovationen überrascht. Diese stehen im dauerhaften Verhältnis zwischen Kooperation und Konkurrenz mit klassischen Banken. Vorbei sind Zeiten, wo man sich am Bankschalter mit einem Sparbuch Geld auszahlen ließ. Dies funktioniert heute größtenteils digital.

Auch Finanzdienstleistungen können mithilfe von Salesforce verbessert werden. Der Weg von einer Filialbank zu einer Multikanalbank wird beschleunigt und begleitet. Der Finanzsektor lässt einem Unternehmen nicht die Zeit, ein langfristiges IT-Projekt zu starten. Eine neue Lösung muss schnell integrierbar sein und direkt beim Kunden, Mitarbeiter und Partner funktionieren. Die Financial Services Cloud von Salesforce bietet einen umfassenden Überblick über alle Transaktionen und eine schnelle Integration anderer Systeme.

Auch der Versicherungsbereich erlebt durch eine Anbindung an Salesforce ganz neue Möglichkeiten. Alle Versicherungen können auf einen Blick festgehalten werden, selbst zu versichernde Gegenstände können mit einem Foto übermittelt werden. Der Überblick über alle Dienstleistungen auf einer Plattform ermöglicht den Kunden eine Transparenz über alle Angebote und dem Unternehmen gleichzeitig einen gezielten Einblick in die Bedürfnisse des Kunden. Durch den Einsatz der Einstein KI von Salesforce können, anhand der jeweiligen Lebenssituation, automatisiert Produkte antizipiert werden, welche der Kunde als nächstes benötigt.

EinsatzbereichAnwendungs-Beispiel
FinanzdienstleistungKombination aus Online-Bank und Filialbank
 Service Cloud bietet umfassenden Überblick über alle Transaktionen
 Einstein KI antizipiert automatisiert Produkte, die der Kunde benötigen wird

Salesforce für die Konsumgüterindustrie

Der Kunde benötigt heutzutage keine offline Filiale mehr, um einen Kauf zu tätigen. Eigenmarken vom Discounter, Online-Shops, oder Preisvergleichsseiten haben den Markt mit zahlreichen Möglichkeiten erweitert und machen es dem Kunden leicht, dass passende Produkt zu finden. Für ein Unternehmen hat dies zur Folge, dass es schwieriger wird den Kunden auf ein Produkt aufmerksam zu machen, da er nicht mehr gezielt danach suchen muss - Die Eingabe eines Schlagwortes bei Google reicht aus und der potentielle Kunde wird bereits mit Angeboten überhäuft.

Doch damit Sie am Markt weiterhin erfolgreich agieren können, reicht es nicht aus ein gutes Angebot im Internet zu erstellen. Aus Interessierten können neue Kunden werden, wenn Sie die Transparenz des Marktes für sich nutzen. Die Commerce Cloud von Salesforce hilft dabei, die Aufmerksamkeit des Kundens auf Ihr Produkt zu lenken und durch die gezielte Informationsspeicherung und der kanalübergreifenden Vermarktung wird der Kundenwunsch in ein Bedürfnis umgewandelt.

Für viele Unternehmen macht es Sinn die Produkte über mehrere Online-Shops zu vermarkten. Salesforce hilft dabei, die Informationen aus den unterschiedlichen Verkaufsmöglichkeiten zu bündeln und auf einer Plattform übersichtlich darzustellen. Dies hilft Ihnen dabei schnell auf bestimmte Situationen zu reagieren und keine Informationen über den Kunden mehr zu verlieren. Etwa hilft Salesforce dabei, eine Kauf im Online-Shop mit einer Abholung im Laden zu ermöglichen. Kundendaten, Ladenbestand, Online-Lager und Liefersystem müssen ineinander greifen, damit der Kunde ein positives Einkaufserlebnis erleben kann. Leider beginnt der persönliche Kontakt mit dem Kunden in vielen Verkaufsstellen erst an der Kasse.

Ein sogenanntes PoS (Point of Sale) System von Salesforce hilft dabei, die Wahrnehmung der Marke zu analysieren. Letztlich ist kein Unternehmen vor Verbindungsfehler der Internetleitung geschützt. Läuft der Transaktionsprozess über den hauseigenen Server, können Probleme mit dem Internet schnell den Verkaufsprozess lahm legen. Das PoS System von Salesforce läuft auch dann noch weiter, wenn in ihrem Betrieb Verbindungsschwierigkeiten bestehen. Die Transaktion in Echtzeit wird dauerhaft gewährleistet und beschert den Kunden so die Möglichkeit jederzeit Ihre Produkte erwerben zu können.

Die Commerce Cloud ermöglicht ihnen das Managen des Warenbestandes zwischen dem Laden und Online-Shop. Durch die mobile Verknüpfung Ihrer Mitarbeiter im Verkaufsladen, beispielsweise durch ein Tablet, kann der Verkäufer während des Verkaufsgespräch die persönlichen Daten abfragen. Die Kombination mit dem Online-Shop ermöglicht dem Kundenberater die Aussprache direkter Produktempfehlungen gegenüber dem Kunden, ohne das diese in der Filiale vorrätig sein müssen. Zusätzlich kommt auch die Einstein KI in der Commerce Cloud zum Einsatz, um mit der Product Recommendation Funktion die Vorlieben des Kunden zu analysieren. Auf Basis aller Online- und Offline-Interaktionen des Kunden werden personalisierte Angebote automatisiert generiert.

EinsatzbereichAnwendungs-Beispiel
KonsumgüterindustrieGetätigte Umfragen, oder Problemanalysen vom Vertriebsteam werden direkt in das System implementiert
 Entscheidungen können durch mobile Anwendungen losgelöst vom Büro getroffen werden
 Point of Sale (POS) gewährleistet die dauerhafte Transaktion in Echtzeit

Salesforce im Handel nutzen

Der Kunde, der heutzutage den Laden betritt, ist mit vielen Kanälen vernetzt. Schnell kann das Smartphone gezückt werden, um im Internet Preise zu vergleichen. Im Verhältnis zu früher ist der Kunde um ein Vielfaches besser informiert und das Ladengeschäft dient eher als Anlaufstelle, nicht als einzige Möglichkeit für einen Kauf.

Die Salesforce Shopper Success Platform hilft beispielsweise dabei, das Ladengeschäft bis hin zum Service Center miteinander zu vernetzten. Vorbei sind Zeiten von unpersönlichen Service oder Datenlücken. Oftmals sind unterschiedliche Kundeninformationen in verschiedenen Datenbanken voneinander separiert. Ein einheitliches Kundenbild ist so nicht möglich.

Salesforce ermöglicht einem Unternehmen, personalisierte Customer Journeys zu entwerfen. Durch den Zugriff auf alle Kundendaten kann ein individuelles Kauferlebnis für den Kunden geschaffen werden. Der Kunde wird individuell beraten und kann auch Produkte erwerben, die aktuell nicht im Laden verfügbar sind. Die Salesforce Commerce Cloud Endless Aisle sorgt für ein unendliches Ladenregal. Etwa können auch Produkte, die nur online erhältlich sind dem Kunden angeboten und verkauft werden.

Der Kunde möchte persönlich angesprochen werden. Stellt ein Kunde eine Frage via WhatsApp erscheint eine Rückmeldung über eine E-Mail kontraproduktiv. Die Salesforce Service Cloud hilft dabei, die passenden Antworten auf den richtigen Kanälen zur perfekten Zeit zu entsendet.

EinsatzbereichAnwendungs-Beispiel
HandelVerknüpfung von Online Shop mit Offline Filiale
 Individuelle Kundenberatung durch Vorwissen über Interessen und Kaufhistorie
 Personalisierter Service durch kanalübergreifende Vernetzung

Salesforce für das Gesundheitswesen und Life Sciences

Deutschland benötigt dringend mehr Pflegekräfte. Das Problem kann leider auch mit der Hilfe eines CRM-Systems nicht gelöst werden. Aber die Beziehung zwischen Patient und behandelnden Arzt lässt sich deutlich verbessern, denn oft ist die Kommunikation das größte Problem. Teilweise wissen nur behandelnde Ärzte über die Gesundheitssituation Bescheid und es warten nach einer Operation quälende Stunden der Ungewissheit auf einen Patienten.

Mit einem CRM-System von Salesforce können Patientendaten gebündelt werden. An mobile Geräte gekoppelt, kann so auch die Krankenschwester Informationen erhalten und für eine Verbesserung der Situation sorgen. Durch die digitale Übermittlung wird die oft sehr stressige Arbeitssituation in einem Krankenhaus entschleunigt und trotzdem der Arbeitsprozess beschleunigt. Bereits nachdem der Arzt den Behandlungsraum verlassen hat, sind die Daten im System und können, streng vertraulich, direkt weiterverwendet werden.

Zahlreiche Sensoren, Anzeigen oder Messungen werden in der Medizin genutzt, um den Menschen auf mögliche Krankheiten oder Verletzungen zu untersuchen. Eine Verknüpfung der Ergebnisse in einem System kann für eine automatisierte Datensicherung sorgen. Eine digitale Krankenakte, die für alle Ärzte verfügbar ist, stellt für den Patienten eine große Erleichterung dar. Beispielsweise wird der Besuch bei einem fremden Arzt für den Patienten zu keinem Problem mehr, da über die Partnerschaft und ein CRM-System bereits alle anderen Arztbesuche gespeichert sind. Auch das Warten auf Röntgenbilder, die von externen Anbietern erstellt wurden, hat ein Ende. Diese sind nun direkt im System gespeichert und ermöglichen einen umfassenden Überblick über den Patienten.

EinsatzbereichAnwendungs-Beispiel
Life SciencesErstellt eine digitale Krankenakte für einen Patienten
 Kopplung von Sensoren und Maschinen an System sorgt für Beschleunigung der Informationsvermittlung
 Bei Besuch eines fremden Arztes erhält dieser direkt alle notwendigen Informationen

Salesforce für Medien und Telekommunikation

Die Nachrichtenvermittlung ist heutzutage nicht mehr die alleinige Aufgabe von Printmedien. Zahlreiche Plattformen sind im Internet zu erreichen, die dieselben Informationen schneller und kostenlos bereitstellen. Ein passender Beitrag zur richtigen Zeit kann eine unerwartet hohe Aufmerksamkeit erregen. Mit einem CRM-System erkennen sie genau die aktuellen Interessen und können am Puls der Zeit gezielte Beiträge versenden.

Unterschiedliche Optionen der Informationsvermittlung, ob über ein bezahltes Abo, oder einen Newsletter, werden traditionell in unterschiedlichen Datenbanken gespeichert. Salesforce ermöglicht mit der Integrierung aller Daten in eine Datenplattform eine gezielte Vermarktung und Kampagnenentwicklung. So können beispielsweise Newsletter auf eine bestimmte Zielgruppe zugeschnitten werden, oder Abo-Kunden mit automatisierten E-Mails neue Angebote erhalten.

Neue Kommunikationskanäle bedeuten auch die Möglichkeit neuer Werbeflächen. Es reicht heutzutage nicht mehr aus, bloß einen Kanal zu bedienen. Das Radio und die Tageszeitung sind weiterhin fester Bestandteil der Medienwelt, aber auch Online-Blogs, das Fernsehen oder soziale Netzwerke bilden ein großes Werbepotential. Mit der Community Cloud von Salesforce erschaffen Sie Communities, die zum einen die Kundenbeziehung stärken und zum anderen die Arbeit der Mitarbeiter erleichtern. Der Kunde kann über eine Community die Möglichkeit nutzen Feedback zu geben und mit anderen Käufern zu interagieren und der Mitarbeiter gezielte Antworten für ein Problem erhalten. Salesforce hilft Ihnen dabei, mit der Community Cloud ein Netzwerk aufzubauen und bindet so die Kunden an Ihr Produkt.

Immer noch setzen Telekommunikationsanbieter heutzutage bei der Kundenansprache auf traditionelle Elemente, wie beispielsweise einem Anruf vom Call-Centers oder dem Verschicken personalisierter Briefe. Oftmals geht dadurch eine persönliche Bindung des Kunden an das Produkt verloren, da häufig zu langsam auf ein Kundeninteresse reagiert werden kann, oder das Angebot schlichtweg nicht wahrgenommen wird. Doch mit den intelligenten Analysetechniken von Salesforce erstellen Sie für den Kunden auf zahlreichen Kanälen neue Touchpoints und sorgen für ein individuell zugeschnittenes Kauferlebnis.

Zahlreiche Gespräche werden bei einer telefonischen Beratung lokal zwischengespeichert und zu einem späteren Zeitpunkt weiter verwendet. Der Kunde übermittelt bei einem Anruf seine Kundennummer und das CRM-System spuckt dem Mitarbeiter bereits alle relevanten Daten aus. Auch eine persönliche Anrede zur Begrüßung ist so möglich. Ein schneller und freundlicher telefonischer Kundenservice ist ein wertvoller Schritt in Richtung Kundenbindung.

EinsatzbereichAnwendungs-Beispiel
Medien und TelekommunikationNewsletter werden personalisiert auf Abo-Kunden zugeschnitten
 Salesforce Communities können bei Fragen und Feedback mit einbezogen werden
 Persönliche Begrüßung bei der telefonischen Kundenberatung möglich durch Angabe der Kundennummer

Salesforce für NGOs und Nonprofit Organsiationen

Salesforce bietet gemeinnützigen, non profit, oder nicht-staatlichen Organisationen ein besonders lukratives Angebot an. Mit der “Power of Us” Option werden 10 Enterprise Editionen kostenlos zur Verfügung gestellt und ermöglichen einen schnellen Start mit einem CRM-System von Salesforce. Zusätzlich können weitere Produkte, ob Webinare oder extra benötigte Tools, deutlich vergünstigt ergänzt werden.

Unterstützer einer Organisation wollen regelmäßig auf dem Laufenden gehalten werden und aktiv am Prozess der Entwicklung beteiligt sein. Das stellt viele Organisationen vor eine hohe Herausforderung und nimmt eine menge Zeit und Kraft in Anspruch. Durch das Kampagnen- und Eventmanagement von Salesforce können Arbeiten aufgeteilt und Unterstützer mit einbezogen werden. Besonders der Aufbau einer Community steht im Vordergrund, um den Wachstum der Organisation zu beschleunigen.

Salesforce ermöglicht außerdem eine Bindung von Spendenmöglichkeiten an alle Systeme. Eine nonprofit Organisation ist auf die Förderung von Privatpersonen angewiesen und profitiert von einer schnellen Transaktion der Spendengelder. Salesforce hilft Ihnen dabei, alle genutzten Kanäle mit der Möglichkeit einer Spendenabgabe auszustatten. Diese werden von Salesforce gebündelt und in einer Plattform dargestellt. Ein transparenter Einblick über die Spendengelder ist jederzeit möglich und sorgt dafür, dass Ihnen das lästige Zusammentragen aller Informationen erspart bleibt.

Sonstige Beispiele für Salesforce-Nutzung

Hier wurde natürlich nur eine kleine Zahl möglicher Einsatzbereiche gezeigt. Sie sollten hieraus mitnehmen, dass dem Einsatz von Salesforce praktisch keine Grenzen gesetzt sind. Auch wenn Ihre Branche hier nicht gelistet wurde, können auch Sie ganz sicher von Salesforce Produkten profitieren. In einigigen Anwendungsfällen, besonders wenn die Warenwirtschaft betroffen ist, kann zudem die Anschaffung eines ERP-Systems Sinn machen.

Wir freuen uns, Sie begrüßen zu dürfen.

Sie haben Fragen zu den Produkten von Salesforce oder unseren Services? Dann kontaktieren Sie uns jetzt.

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Mit dem Absenden Ihrer Informationen stimmen Sie den datenschutzrechtlichen Bestimmungen von Salesfive zu.