Besondere Vorteile und Nachteile von Salesforce

Nach Ablauf des Geschäftsjahres 2017 nutzen über 150.000 Firmen die cloud basierten Softwarelösungen von Salesforce. Besonders die Sales-Cloud gilt als Marktführer unter den CRM-Systemen. Zahlreiche Unternehmen setzen somit beim Eintritt in ein digitales Zeitalter auf Produkte von Salesforce, doch woher kommt dieses Vertrauen?

Salesforce wurde 1999 in San Francisco von Marc Benioff gegründet und erkämpft sich zunehmend einen Stellenwert auf dem Softwaremarkt. . Das Unternehmen setzt verstärkt auf PaaS- (Plattform as a Service) und SaaS- (Software as a Service) Angebote und gilt als Pionier im Bereich der Bereitstellung internetbasierter Softwareanwendungen, so genanntes Cloud-Computing.

Informiert man sich über Salesforce, dann stößt man immer wieder auf einen zentralen Vorteil: Die Benutzeroberfläche von Salesforce ist sehr anwenderfreundlich und selbst für den Laien schon nach kurzer Zeit zu handhaben. Das macht die Software von Salesforce so flexibel und für nahezu jedes Unternehmen anwendbar. Doch welche weiteren Vorteile bestehen bei der Nutzung von Salesforce? Mit welchen Innovationen konnte sich Salesforce im Vergleich zu den alten Hasen aus der Branche, wie SAP oder Microsoft, einen Vorteil verschaffen und sich stellenweise sogar absetzen?

Was ist Salesforce? Über die CRM-Systeme

Was ist eigentlich Salesforce? Auf der Suche nach einem passenden CRM-System stolpert man schnell über die vielen Angebote von Salesforce. Die Möglichkeit der Vertriebsverwaltung über einen Internetbrowser mit einer Datenspeicherung in der Cloud, hat den Markt von Verwaltungsprogrammen revolutioniert. Besonders der Sales-Cloud von Salesforce wird oftmals ein hoher Anteil am Wachstum des Unternehmens zugesprochen.
Die Sales-Cloud bietet einen umfassenden Überblick über alle kundenrelevanten Informationen. Die Leadgenerierung und -verfolgung wird mit Grafiken und Statistiken verknüpft und im System optisch ansprechend dargestellt.

Problemlos können auch mehrere Kampagnen gleichzeitig verfolgt werden, ohne dass auf andere Plattformen ausgewichen werden muss. Alle Daten werden im CRM-System gespeichert und für jeden Mitarbeiter zugänglich gemacht. Auf Wunsch unterstützt eine künstliche Intelligenz namens Einstein bei der Erstellung von Prognosen und kann dabei helfen, Auskunft darüber zu erhalten, warum eine Kampagne erfolgreicher war, als eine andere.

Möchten Sie individuelle Customer Journeys für Ihre potentiellen Kunden erstellen und verfolgen, dann kann die Marketing-Cloud helfen. Mit den verschiedensten Marketingtools ausgestattet, beispielsweise dem Journey Builder, können Sie die Kampagnen komplett auf Ihre Zielgruppe zuschneiden. Besonders die kanalübergreifende Bewerbung, ob per E-Mail, Mobile App oder Sozialer Netzwerke, verhilft bei der Vernetzung Ihres Unternehmens mit den verschiedenen Touchpoints des Kunden.

Mit der Social Studio Anwendung werden Twitter, Facebook und andere soziale Plattformen miteinander verknüpft, Ihnen wird sogar die Option eröffnet, eigene Beiträge besser im Netz zu streuen. In einem ähnlichen Bereich agiert die Commerce-Cloud, welche speziell die Verknüpfung von Online-Shops und Offline-Filiale unterstützt. Die einheitliche Verwaltung verschiedener Einnahmequelle erleichtert den Überblick über die Verwaltung der Verkaufsprodukte und verknüpft letztlich den Verkauf, Service und die Vermarktung.

Doch damit nicht genug. Die Service-Cloud verknüpft alle Serviceleistungen und daraus entstandenen Protokolle, Daten und Personeneinträge auf einer Plattform. Die Verknüpfung des telefonischen Kundenservice mit den sozialen Netzwerken sorgt für ein umfassendes Serviceangebot. Mit der Hilfe eines künstlichen Chat Bots können außerdem auch Kundenfragen personalisiert beantwortet werden, ohne dass ein Mitarbeiter dafür benötigt wird. Dies ermöglicht dem Kunden eine schnellere Beantwortung vieler Fragen und entlastet gleichzeitig das hauseigene Call-Center.

Letztlich bestimmen Sie, welchen Umfang Ihr CRM-System haben soll. Salesforce bietet in vier Preiskategorien zwischen 25 - 300 Euro im Monat und pro Benutzer verschiedene Angebote an, die in abgeschlackter Form bereits sehr gut funktionieren und zusätzlich noch ergänzt werden können. Auch eine 30-tägige Testversion ist erhältlich, mit der Sie direkt ausprobieren können, ob Salesforce für Ihr Unternehmen eine Hilfe sein kann.

Besonderheiten im Vergleich zur Konkurrenz

Ein zentraler Unterschied zwischen Salesforce und Konkurrenten wie SAP liegt oft in der Datenspeicherung. Bei Salesforce sind alle Daten und Anwendungen in der Cloud verfügbar und nicht lokal installiert oder gespeichert. Zwar verfügt SAP inzwischen mit der Hybris-Cloud auch über ein internetbasiertes Softwaresystem, dennoch liegen die Wurzeln eher in einer ERP-Lösung (Enterprise-Resource-Planning). Diese ist normalerweise lokal auf den jeweiligen Endgeräten installiert.

Hier liegt eine der Besonderheiten von Salesforce, da alle Anwendungen über den Webbrowser oder eine Mobile App erreicht werden können und so ein Arbeiten von Unterwegs ermöglichen. Die Daten sind stets auf dem neusten Stand und auch lästige Software-Updates gehören der Vergangenheit an. Zusätzlich unterstützt die Einstein KI beispielsweise bei der automatisierten Eintragung von Terminen oder personalisierter E-Mail Werbung. Solch ein Angebot ermöglicht sonst nur noch die Watson KI von IBM und diese tauscht sich mit der Einstein KI von Salesforce aus. Beide KI´s informieren sich gegenseitig über verschiedene Einsatzbereiche und versuchen voneinander zu lernen.

Insgesamt bietet Salesforce einen riesigen Funktionsumfang. Besonders im Bereich Controlling und Analytik liegen die Stärken des Systems. Doch möchte man die volle Kraft der leistungsstarken Plattform nutzen, dann werden viele ergänzende Komponenten unumgänglich. Die Tools Salesforce1 und AppExchange können bei der Integration und Erstellung von Anwendungen helfen, oft werden allerdings für Angebote von Drittanbietern zusätzliche Kosten fällig.

Im Gegensatz zu vielen Anbietern beschränkt Salesforce den Nutzer nicht in der Anzahl der Einträge, sondern im Funktionsumfang und ermöglicht so auch das Erstellen unzähliger Datensätze und Kontakten bereits mit der Basisversion, genannt Lightning Essentials. Soll der Umfang über ein Ablegen und Ordnen von Datensätzen hinausgehen und ein Vertriebs- und Marketingmodul beinhalten, dann wird allerdings die Lightning Professional Variante notwendig, welche die zweite Preisklasse darstellt. Ein flexibel anpassbares CRM-System, dass für jeden Betrieb geeignet ist, erhalten Sie mit der Lightning Enterprise Edition.

Nicht gänzlich außer Acht gelassen werden sollte, dass Salesforce kein deutsches Unternehmen ist. Gegründet in San Francisco und auf dem amerikanischen Markt deutlich präsenter, besitzt Salesforce in Europa nur eine begrenzte Anzahl an Rechenzentren. Dies kann in schwach frequentierten Regionen zu Systemausfällen und Unterbrechungen führen. Insgesamt gesehen gilt Salesforce allerdings auch in Deutschland als verlustreicher und beständig funktionierend. Hier lohnt gegebenenfalls ein vorausschauender Blick auf die Standorte der Rechenzentren und die mögliche Leistung.

Falls es doch einmal hapert im Verständnis einer Salesforce Anwendung, dann ermöglicht die kostenlose Trailhead Plattform eine schnelle Hilfeleistung. Fragen rund um Salesforce-Produkte können spielerisch erlernt, erprobt und beantwortet werden. Zusätzlich erhalten Sie in der Lightning Unlimited Edition einen “rund um die Uhr Service”, der nahezu keine Fragen mehr offen lässt und das bereits umfassende Serviceangebot noch einmal erweitert.

Wichtige Vorteile und Nachteile von Salesforce

Die bereits genannte einfach zu handhabende Benutzeroberfläche gehört zu einer der größten Stärken von Salesforce, da die Software auch zur Anwendung kommen kann, ohne dass ein umfassendes Vorwissen benötigt wird. Gleiches gilt für die Service Leistungen. Doch die Speicherung in der Cloud birgt trotz aller Vorteile auch Gefahren für den Anwender. Bei der Datensicherung über einen externen Anbieter befinden sich die Datensätze nicht bei Ihnen lokal gespeichert und können so durch Dritte missbraucht werden. Dieser Umstand der Cloud-Speicherung wird Salesforce oft als Nachteil ausgelegt auch wenn die Frage nach den Sicherheitsstandards von Cloud und lokal installierten Systemen nicht eindeutig geklärt ist.

Ein großer Vorteil von Salesforce ist der einfache Einstieg. Bereits zum Start mit der neuen Software können erste Datensätze eingetragen oder Aufgaben verteilt werden. Außerdem stellt der Online-Marktplatz AppExchange zahlreiche Anwendungen von Drittanbietern bereit oder ermöglicht die Integration eigens erstellter Programme in die Oberfläche.

Doch dieser große Vorteil gegenüber vielen Anbietern kann nach Beendigung des Verhältnisses für Probleme sorgen. Der Ausstieg aus einem CRM-System gestaltet sich in Hinblick auf die Datenübernahme nicht immer leicht und ist mit einem hohen Aufwand verbunden. Diesem Nachteil entgegenzuwirken sind inzwischen zahlreiche Agenturen entstanden, die bei der Immigration und Migration von Daten in andere Systeme helfen und beraten können.

Die einfache Infrastruktur von Salesforce macht es möglich, dass Entscheidungen und Kampagnen von überall getroffen und geleitet werden können. Die mobilen Anwendungen Salesforce Inbox und Quip unterstützen die Bearbeitung von Aufträgen und Dateien in Echtzeit. Letztlich ist nahezu jede Anwendung, die sich in die eigene Salesforce Oberfläche integrieren lässt auch in einer mobilen Version verfügbar. Die interne Kommunikation wird gleichzeitig mit “Chatter” unterstützt und ist ebenfalls mobil abrufbar. Bei Fragen und Problemen können somit das Unternehmen und die Mitarbeiter schnell Antworten über das interne Netzwerk erhalten und mit der Hilfe aller verknüpften Mitarbeitern, Kunden oder Netzwerk-Partnern eine Lösung finden.

Letztendlich ist Salesforce im Starter-Paket Lightning Essentials bereits für 25 Euro im Monat und pro Benutzer erhältlich. Dieses ist zwar im Umfang eingeschränkt, bietet aber für seinen Preis ein umfassendes, sich über all die Jahre bewährtes und gleichzeitig innovatives Angebot zur Verwaltung des kompletten Betriebes. Allerdings müssen für Sonderpakete und anderen Tools oftmals zusätzliche Kosten bezahlt werden, die Salesforce nicht immer zu der final günstigsten Variante macht.

Achten Sie bei der Nutzung von Salesforce auf mögliche Extraleistungen und deren Preise. Dank der hohen Skalierbarkeit können Sie auch mit einer günstigen Variante beginnen und im Falle einer positiven Zusammenarbeit problemlos zusätzliche Anwendungen ergänzen. Dies ermöglicht einem Unternehmen, trotz aller Kosten, den entscheidenden Vorteil, dass die Software und das CRM-System sich konstant an den Wachstum eines Unternehmens anpassen können.

Lohnt sich Salesforce für Sie?

Salesforce hat sich das Motto auf die Fahne geschrieben, dass jedes Unternehmen von einer digitalen und cloud-basierten Software profitieren kann. Das gilt genauso für größere Unternehmen, wie auch für Start-Ups und Kleinunternehmen. Allerdings lässt sich nicht leugnen, dass primär der Mittelstand von einer browserbasierten Verwaltungssoftware profitieren kann. Oft sind hier noch ältere Systeme im Einsatz und die verschiedenen Aufträge, Daten und Datei verschwinden in separierten Silos und werden teilweise nie wiedergefunden.

Treten solche Probleme auch bei Ihnen im Betrieb auf, dann kann Salesforce sein volles Potenzial entfalten. Schnell sind ersten Neuerungen (Chatter, ein gemeinsamer Workflow) in das Unternehmen integriert und ermöglichen so eine Sicht auf den Kunden wie nie zuvor. Nur allein die gemeinsame Datenverwaltung und die Möglichkeit, dass alle Mitarbeiter zu jeder Zeit Ihre Aufträge und Kundenübersicht zusammengefasst auf einer Plattform dargestellt bekommen, ist eine ungemeine Erleichterung. Vorbei sind Zeiten in denen eine gute Kundenbeziehung durch Karteileichen und nicht gefundene Akteneinträge zunichte gemacht werden.

Für neu gegründete oder sehr kleine Unternehmen hat Salesforce den Vorteil, dass es direkt eine Oberfläche zum Arbeiten ermöglicht ohne das Lizenzkäufe oder eine lokal installierte Software nötig werden. Wenn ein Unternehmen von Anfang an auf die Verwaltungsmöglichkeiten von Salesforce setzt, dann entstehen auch keine Probleme bei der Dateneingabe. Gleichzeitig wird durch eine kontinuierliche Zusammenarbeit das CRM-System stetig aktualisiert und hält schnell eine breite Kundendatenbank für Sie bereit, mit der Sie Ihre Zielgruppe besser denn je bestimmen können. Dies ermöglicht eine gezielte Vermarktung Ihrer Produkte und erhöht die Erreichbarkeit und Zufriedenheit beim Kunden.

Letztlich ist die Entscheidung auch immer eine Kostenfrage. Zwar kostet die Lightning Essential Edition nur 25 Euro im Monat pro Benutzer, dennoch werden schnell höhere Kosten fällig, wenn das Unternehmen wächst. Dies sollte nicht gänzlich außer Acht gelassen werden. Salesforce im Lightning Unlimited Paket kostet im Jahr 3.600 Euro. Lassen Sie sich doch einfach mal beraten und schauen in welchem Umfang Salesforce für Sie von Vorteil sein kann. Spätestens mit einer Partner-Agentur an der Hand, die bei Fragen und Optimierungswünschen der Software helfen kann, sind Sie für die “Digitalisierung” bestens gewappnet.

Erfahrungsberichte

Erfahrungsberichte über Salesforce gibt es theoretisch einige, da Salesforce natürlich die eigenen Erfolgsgeschichten sammelt und auch gerne präsentiert. Weltweit gibt es damit ein ganze Reihe von namhaften Unternehmen, die ihre Erfahrungen mit Salesforce in Berichten schildern. Adidas, Coca-Cola, Orsay, Koenig & Bauer, Aston Martin und viele weitere Unternehmen nutzen Salesforce und konnten damit ihre Vertriebs- und Marketingprozesse enorm verbessern.

Natürlich fehlt in solchen Erfahrungsberichten immer die andere Seite der Medaille: Es ist nicht einfach und mal eben schnell gemacht, Salesforce im Unternehmen einzuführen. Dazu gehören viel Zeit, Aufopferung, gutes Management und natürlich ein guter Partner für die Implementierung. Eigentlich ist das aber auch selbstverständlich, denn große Erfolge kann Salesforce nur herbeiführen, wenn es auch große Veränderungen gibt.

Ansonsten geben Erfahrungsberichte über Salesforce eigentlich nicht viel mehr her, als jeder vorab schon im Internet lesen kann: Salesforce gehört zu den besten Cloud-CRM-Systemen, die Implementierung ist aufwändig und unterm Strich hat man es hier nicht immer mit der günstigsten Lösung zu tun. Wer mit seinem Geschäftsmodell aber wirklich neue Wege gehen will und / oder nicht auf modernste Technik bei der Datenverwaltung verzichten will, der wird bei Salesforce keine großartigen Nachteile finden.

Unser Fazit zu Salesforce

Salesforce bietet ein durchdachtes und komplettes CRM-System, welches schnell für Optimierungen in den Arbeits- und Produktionsprozessen sorgen kann. Anwenderfreundlich und leicht verständlich bietet Salesforce besonders Unternehmen die noch keine Verwaltungssoftware benutzen eine schnelle Möglichkeit diesen Zustand zu ändern. Quasi auf Knopfdruck ist das System einsatzbereit und kann direkt über den Webbrowser gestartet werden. Warte- oder Lieferzeiten auf Software- oder Lizenzprodukte gehören der Vergangenheit an.

Allerdings sollte man nicht verschweigen, dass beispielsweise SAP ein deutlich komplexeres System anbietet. Viele Veränderungen können bis ins Detail verarbeitet werden und ermöglichen den Kunden einen enormen Spielraum. Doch für viele Anwender wird diese Komplexität zu einem Problem, speziell in der Handhabung des Systems. Die Kompaktheit von Salesforce ermöglicht auch Kunden einen sicheren Umgang, die mit technischen Neuerungen und Innovationen nicht so bewandert sind. Zudem werden von Salesforce viele Online-Schulungen angeboten die ebenfalls beim Verständnis helfen.

Die Sales-Cloud gilt als Marktführer unter den CRM-Systemen, die Benutzeroberfläche ist leicht zu handhaben und letztlich sind die Produkte stets auf dem neuesten Stand der Technik. Regelmäßige Aktualisierungen garantieren zudem die dauerhafte Funktionsbereitschaft der Software. Sind sie also auf der Suche nach einer kompakten und einwandfrei funktionierenden Verwaltungssoftware, die stets am Puls der Zeit agiert, dann sind Sie bei Salesforce genau an der richtigen Stelle.

Wir freuen uns, Sie begrüßen zu dürfen

Sie haben Fragen zu den Produkten von Salesforce oder unseren Services? Kontaktieren Sie uns jetzt.

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Mit dem Absenden Ihrer Informationen stimmen Sie den datenschutzrechtlichen Bestimmungen von Salesfive zu.