Erfolgsgeschichte

Phoenix Contact: Dank Salesforce global vernetzt

Dank einer zentralen Salesforce Plattform bei Phoenix Contact können nun mehr Gesellschaften als je zuvor global und innovativ zusammenarbeiten.

Über das Projekt

Phoenix Contact ist es in der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit Salesfive gelungen, im Rahmen des strategischen Digitalisierungsportfolios ein global standardisiertes CRM zu kreieren und auszurollen.

Durch neu entstandene Möglichkeiten der globalen Zusammenarbeit und der gesteigerten Transparenz schafft das globale CRM-Projekt eine entscheidende Grundlage, mit der Phoenix Contact ambitionierte Wachstumsziele für die kommenden Jahre erreichen kann.

Das haben wir umgesetzt

Konzeptionierung einer zentralen und möglichst standardisierten Plattform für eine 360° Kundenansicht Aufnahme globaler Anforderungen und Backlog-Aufbau mit Hilfe internationaler User Groups Einführung eines standardisierten Konzepts für ein effizientes und strukturiertes Rollout-Vorgehen Unterstützung im Aufbau eines lokalen Operations-Teams für den internen Support des Live-Systems

Technologien

Logo von Salesforce Marketing Cloud als eine Lösung von Salesfive mit weißer Schrift auf hellblauer Wolke.

Das ist Phoenix Contact

Unter einer globalen Dachmarke bietet Phoenix Contact innovative Produkte, Lösungen und Digitalisierungskompetenzen für die Elektrifizierung, Vernetzung und Automatisierung aller Sektoren von Wirtschaft und Infrastruktur. Damit unterstützt das Familienunternehmen die Industrie und die Gesellschaft bei der Transformation in eine nachhaltige Welt mit langfristigen Wachstumsperspektiven für alle.

Das Kerngeschäft ist in drei Geschäftsbereichen organisiert. In neuen Geschäftsfeldern werden auch jenseits des Kerngeschäfts Potenziale der Digitalisierung, Elektrifizierung und der veränderten Mobilität erschlossen.

Phoenix Contact beschäftigt heute rund 22.000 Mitarbeitende und hat in 2022 einen Umsatz von 3,6 Mrd. Euro erwirtschaftet. Weltweit wird in einem Fertigungsnetzwerk in 11 Ländern mit unterschiedlich hoher Fertigungstiefe produziert. Zur Phoenix Contact-Gruppe gehören weltweit mehr als 50 Vertriebsgesellschaften, welche die Nähe zu den Märkten und den Kunden sicherstellen.

Phoenix Contact

Die Herausforderungen

Folgende Problemstellungen musste das Unternehmen lösen:

Komplexe Vertriebsprozesse

Schnelles Wachstum führte zu komplexen Vertriebsprozessen, die es galt, mit einer länderübergreifenden CRM-Lösung kollaborativ steuern zu können.

System mit globaler Relevanz

Das Unternehmen war gefordert, ein System zu entwickeln, das weltweite Relevanz hat und gleichzeitig eine maximale Akzeptanz bei den Anwendern erzielt.

Change Management

Hier war die größte Aufgabenstellung, langjährig etablierte, lokale Prozesse global umzusetzen und die Anwender für die übergreifenden Ziele empfänglich zu machen.

Internationaler Rollout

Das System sollte schnell und ohne große Störungen auf alle internationalen Ländergesellschaften ausgerollt werden.

Komplexität der Länder

Das Unternehmen benötigte ein Template, das flexibel genug war, um die unterschiedlichen Komplexitäten der Länder zu berücksichtigen.

Die Lösung: Das haben wir bei Phoenix Contact umgesetzt

Marketing: Marketingautomation dank Salesforce Marketing Cloud Account Engagement

Für die Abbildung der Prozesse rund um Marketing Automation hat Salesfive Marketing Cloud Account Engagement eingeführt. Dafür wurden – unter Berücksichtigung von lokaler Nähe der Landesgesellschaften zueinander – Cluster gebildet, um Synergieeffekte zu nutzen. Mit der Einführung von Marketing Cloud Account Engagement (ehem. Pardot) konnten wir eine standardisierte Lösung für das Lead-Management bereitstellen und zugleich analoge manuelle Prozesse durch digitale automatisierte ablösen.

Salesforce bildet bei Phoenix Contact damit die zentrale Plattform für das Lead-Management, auf der die Marketing- und die Sales-Abteilungen noch enger zusammenarbeiten können und eine nahtlose Übergabe von Interessentendaten sichergestellt ist.

Change Management: Vom Mittelstands- zum Konzern-Mindset

Bei diesem Projekt waren wir gefordert, nicht nur die entsprechende IT-Architektur zu konzeptionieren und notwendige Software-Lösungen einzuführen, sondern auch das interne Change Management bei dem Traditionsunternehmen im Umdenken hin zu einem globalen Konzern zu unterstützen.
Hierbei ging es insbesondere darum, den Mitarbeitenden in den Ländergesellschaften die Vorteile der neuen „IT-Welt“ und der engeren Zusammenarbeit aufzuzeigen, auch wenn dies das Ende altbekannter Vorgehensweisen bedeutete.

Wie Phoenix mit Salesforce auch Vertrieb und Service revolutioniert hat?

Laden Sie jetzt die vollständige Erfolgsgeschichte von Phoenix Contact als PDF herunter und erfahren Sie, wie dank Salesforce die Komplexität im Vertrieb minimiert und der Service verbessert wurde.

Erhalten Sie noch detailliertere Einblicke in das Projekt und Inspirationen für Ihre eigene Transformationsreise.

Training: Salesforce Key User als Erfolgsfaktoren

Ein maßgeblicher Erfolgsfaktor für einen erfolgreichen Rollout und eine gute Nutzerakzeptanz ist ein methodisch gezieltes Trainingskonzept. Zusätzlich zu unseren Experten waren auch Mitarbeiter von Phoenix Contact aktiv an den Schulungen der Länder beteiligt sind, um lokale Prozesse und deren Umsetzung in Salesforce bestmöglich zu erklären. Daher haben wir in jedem Land frühzeitig „Key User“ festgelegt, die von Anfang an eine maßgebliche Rolle in der Entwicklung des landesspezifischen Templates innehatten.


Projektmanagement: Zusammenarbeit auf Augenhöhe

Unsere Programmleitung hat die Gesamtverantwortung für das Projekt inne. Hierunter fallen etwa die Steuerung des kompletten Salesfive-Projektteams sowie die Kostenkontrolle und Koordination sämtlicher projektübergreifender Steuerungsmaßnahmen. Diese werden in engmaschiger Zusammenarbeit mit dem entsprechenden Gegenüber bei Phoenix Contact angegangen. Darüber hinaus unterstützt das Projekt-Management-Office bei der Projektorganisation, beim Controlling und weiteren administrativen Aufgaben.

Das Ergebnis für Phoenix Contact

Von diesen Vorteilen profitiert das Unternehmen:

IT-Grundlage für weiteres Wachstum

Salesfive hat als Teil einer Digitalisierungsinitiative maßgeblich dazu beigetragen, dass Phoenix Contact seiner Vision der „All Electric Society“ ein großes Stück näherkommt.

Optimierte globale Zusammenarbeit

Es wurde eine zentrale Plattform geschaffen, die akzeptiert und global vernetzt im Einsatz ist. Somit können Ländergesellschaften effizienter zusammenarbeiten.

Automatisierte Prozesse in allen Abteilungen

Dank Prozessoptimierungen in zahlreichen Abteilungen, konnten manuelle durch automatisierte und digitalisierte Schritte ersetzt werden.

Salesforce Experten im Unternehmen

Mithilfe eines durchdachten Trainingskonzepts konnten Mitarbeiter in allen Ländern zu Salesforce Experten im Unternehmen ausgebildet werden.

Nachhaltiger Mindset Shift

Das Umdenken vom Mittelstandsunternehmen hin zum Konzern wurde mittels bewusstem Change Management orchestriert.

Lassen Sie uns gemeinsam die Zukunft Ihrer Fertigung gestalten. Kontaktieren Sie uns jetzt!

Kontaktformular

Im Anschluss Ihrer Anfrage wird sich ein:e Expert:in für die Fertigungsindustrie bei Ihnen melden.

Anrede

Ihr Ansprechpartner für die Fertigungsindustrie

Steffen Garbe

Senior Account Executive

Weitere Kontaktmöglichkeiten


Telefonnummer:

+49 89 3803 5371


Schreiben Sie uns an:

info@salesfive.com