Salesforce Spring '20 Release – unsere Favoriten

Passend zum Jahresbeginn präsentiert Salesforce das Spring Release 2020. Wir haben die neuen Funktionen getestet und stellen Ihnen hier unsere Highlights vor.

Aber zuerst eine erfreuliche Neuigkeit für alle Entwickler:

Salesforce hat die API Limits erhöht!
Die standardmäßige tägliche Zuweisung von API-Requests wurde von 15.000 auf 100.000 erhöht. Diese Änderung ermöglicht eine höhere Anzahl von API-Aufrufen, ohne dass Sie Ihre Berechtigung überschreiten.

Und nun zu unseren Highlights des Salesforce Spring 2020 Release:

1. Effiziente Arbeitsteilung durch die Zuordnung von Aufgaben zu Warteschlangen

Besonders willkommen für Sales Administratoren ist ein neues Feature, mit dem es möglich sein wird, Aufgaben (Tasks) an Warteschlangen (Queues) zuzuweisen. Mit dem Spring Release 2020 können Vertriebsmitarbeiter Aufgaben mit Hilfe von Warteschlangen auch mehreren Benutzern zuweisen. Auf diese Weise können Teams Ihren Workload besser bewältigen und organisieren, ohne dass die Aufgaben explizit einzelnen Personen zugewiesen werden müssen. Details zu der neuen Funktion finden Sie hier.

2. Klonen mit abhängigen Objekten (DeepClone)

Durch das Klonen von Records mit verbundenen Records (Clone with related records) können eine Vielzahl von sich wiederholenden Geschäftsprozessen einfacher gehandhabt werden. Mit dem Spring Release können Sie zu den geklonten Records alle Bezugsdatensätze des ursprünglichen Records hinzufügen. So werden beim Klonen von Datensätzen auch die entsprechenden Bezugsdatensätze übernommen. Durch die DeepClone Aktion kann somit beispielsweise eine Opportunity mit Ihren Produkten kopiert werden. Auf diese Weise vermeiden Sie eine Menge an Konfiguration und Coding. Diese Funktion ist nur für ausgewählte Objekte verfügbar. Lesen Sie hier mehr über das Klonen mit verbundenen Records.

3. Kundensupport mit WhatsApp

Third-Party Lösungen für die Nutzung von WhatsApp im Service sind von nun an Geschichte! Denn Salesforce bietet ab jetzt auch WhatsApp als Kanal an, über den Kunden sich im In- oder Ausland mit Ihren Support-Centern austauschen können. Zusätzlich können Unternehmen über WhatsApp vordefinierte Nachrichten an Ihre Kunden versenden, wie beispielsweise Termin-Updates. Mehr Informationen über das neue Feature erhalten Sie hier.

4. Sprechen Sie mit Salesforce wie mit Alexa – der Einstein Voice Assistent

Einstein Voice ist nun als Beta-Feature verfügbar. Mit dieser Funktion können Nutzer Aktualisierungen in Salesforce, wie zum Beispiel das Erstellen von Kontakten und Opportunities oder die Protokollierung von Ereignissen über Spracheingabe vornehmen. Bauen Sie mit einfachen Klicks (ohne Code!) benutzerdefinierte Spracherfahrungen und generieren Sie auf diese Weise noch mehr hochwertige Salesforce-Daten. Für mehr Details über die Neuerung in Einstein klicken Sie hier.

5. Filtern Sie Berichte mit Feld-zu-Feld-Filtern (Beta)

Filtern Sie einen Bericht, indem Sie mit Hilfe von Feld-zu-Feld-Filtern die Werte zweier verschiedener Berichtsfelder vergleichen. Sehen Sie beispielsweise, welche Fälle nach dem Abschlussdatum geändert wurden, indem Sie nach Fällen mit einem letzten Änderungsdatum nach dem Abschlussdatum filtern. Lesen Sie hier, wie Sie die neuen Feldfilter hinzufügen und nutzen können.

6. URL-Hacking ist zurück

Das URL-Hacking aus Salesforce Classic, welches in Lightning deaktiviert wurde, ist mit dem neuen Spring Release in neuer Version zurück. Erstellen Sie Navigationslinks in Ihren Komponenten, die die Erstellungsseite eines Datensatzes mit Standardfeldwerten vorbelegen. Beschleunigen Sie die Dateneingabe, verbessern Sie die Datenkonsistenz und erleichtern Sie den Erstellungsprozess von Datensätzen. Sehen Sie hier, wie das Feature verwendet wird.  

7. Verbesserungen der In-App Guidance

Die neue In-App Guidance ermöglicht es Ihnen, direkt in Salesforce durchdachte Trainings-, Einführungs- und Ankündigungsprozesse zu erstellen. Mit der neuen Version haben Anwender die Möglichkeit, ein Video direkt in die Pop-up-Eingabeaufforderung einzufügen, das Profil zu spezifizieren sowie weitere Anpassungen vorzunehmen. Für mehr Informationen zur In-App Guidance klicken Sie hier.

8. Fokus auf die richtigen Geschäfte – mit Einstein Opportunity Scoring

Nutzen Sie künstliche Intelligenz und Machine Learning, um Ihre Opportunities nach der Wahrscheinlichkeit des Abschlusses zu bewerten - diese bisher kostenpflichtige Funktion steht nun kostenlos allen Nutzern der Sales Cloud zur Verfügung. Die Opportunity Scoring Release Note finden Sie hier.

Benötigen Sie Hilfe oder weitere Informationen zur Anwendung und Umsetzung des Spring '20 Release? Kontaktieren Sie uns einfach, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Salesforce Spring Release 2020
Salesforce Cloud
Branche
Herausforderung
Lösung
Jetzt kontaktieren

Mehr Blogposts

Digitalisierung

Mut zur Digitalisierung – auch in Krisenzeiten

Die Digitalisierung. Ein abstraktes Wort, dass Begeisterung und Panik verursachen kann. So verunsichernd sie wirken mag, so wichtig ist sie in Krisenzeiten.

Erfahre mehr
Success Stories

Success Story | Bestsmile

Wachstum durch optimale Skalierung! Bereits seit der Gründung im Jahr 2018 betreut Salesfive Bestsmile erfolgreich in allen Bereichen zum Thema Salesforce.

Erfahre mehr
Salesforce

Salesforce Spring '20 Release – Messaging über WhatsApp

Kommunizieren Sie mit Ihren Kunden über den weltweit größten Messenger - WhatsApp!

Erfahre mehr

Wir freuen uns, Sie begrüßen zu dürfen.

Sie haben Fragen zu den Produkten von Salesforce oder unseren Services? Dann kontaktieren Sie uns jetzt.

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Mit dem Absenden Ihrer Informationen stimmen Sie den datenschutzrechtlichen Bestimmungen von Salesfive zu.